Skip to content
November 26, 2010 / jeschko

Kritische Gegenwart in alten Gemäuern // Die Pressefotos des Jahres im Altstädter Rathaus

Zum 16. Mal nun jährt sich die unter der Schirmherrschaft des Tschechischen Präsidenten und des Prager Bürgermeisters stehende Ausstellung der Preisträger des Czech Press Photo Awards 2010. In acht verschiedenen Kategorien wie Nachrichten, Sport, Natur und Umwelt wurden jeweils drei Preise sowohl an tschechische als auch slowakische Pressefotografen verliehen. Explizit bedankte sich für die Berücksichtigung des östlichen Nachbarn auch der diesjährige Gewinner des Hauptpreises Martin Bandžák. Der in Bratislava und Phnom Penh ansässige Slowake, Mitbegründer und Direktor der Hilfsorganisation „Magna Children At Risk“ gewann mit dem Portrait eines haitianischen Mädchens, das nach der Erdbebenkatastrophe in einem Krankenhaus untergebracht war. Die aus internationalen Größen der Fotografiewelt besetzte Jury begründete ihre Wahl mit der Einfachheit und der Emotionalität der Aufnahme, die die Erinnerung an die Katastrophe und das andauernde Leid der Haitianer wachhielte.

Vor allem Fotos von Menschen sind es, die die Abstraktionen der täglichen Berichterstattung hier auf ein verständliches Maß herunterbrechen und das Bewusstsein für empathische Momente empfänglich machen. Der kritisch-deskriptive, nicht selten auch an die „embedded journalists“ des Irakkriegs erinnernde Blick der Fotografen setzt jedoch nicht nur auf Mitgefühl und humanitäre Bildpolitik, sondern bedient sich, wie die Fotoserie „Absurdistan“ zeigt, auch der humorvollen Distanz zwischen Objekt und Betrachter. Ihr Urheber Libor Fojtík, Gewinner in der Kategorie „Alltagsleben“, widmet sich in seinen Miniaturen Schauplätzen wie Erotikmärkten, Politikertreffen oder einem Hasenrennen auf dem Altstädter Ring und deckt deren komische Seite auf. „Auch die tschechische Politik ist absurd“, konstatiert der für die tschechische Tageszeitung Hospodářské Noviny arbeitende Fotograf, der auch den politischen Rahmen des Eröffnungsabends für ein Brimborium hält. Zwischen investigativer und künstlerischer Fotografie, zwischen Aufklärung, Anmut und Abenteuer verläuft die dünne Grenze der hier versammelten Werke. Auf die Frage, ob Fotografie ästhetische Mittel in den Dienst der Aufklärung stellen sollte oder ob sie gar nicht anders kann, sei erwidert: Entdecken geht dem Aufdecken voraus.

Czech Press Photo Awards 2010, Kreuz- und den Rittersaal des Altstädter Rathauses, 19. November 2010 bis 31. Januar 2011, geöffnet: täglich 9 bis 18 Uhr, www.czechpressphoto.cz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s